Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

zum Wiki-Forum

E:D Offizielles Forum
elitedangerous.de



Impressum


basic:mode

Spielmodus

Frontier hatte für Elite:Dangerous ursprünglich nur einen Spielmodus, das „Offene Spiel“, in dem sich alle Commander ein Universum teilen.

Da jedoch ein „Einzelspieler-Modus“ gefordert wurde, führte Frontier diesen und die „Private Gruppe“ noch ein.
So ist es nun möglich Elite:Dangerous sowohl gänzlich alleine (nur mit und gegen Nicht-Spieler-Charakter) und nur mit Freunden zu Spielen.

Probleme mit dieser Teilung gibt es ganz besonders beim Powerplay. Mehr Informationen findet Ihr in diesem Abschnitt.

Offenes Spiel

Im offenen Spiel kannst Du auf andere Kommandanten treffen, die über diesen Modus verbunden sind.

Der Modus, der Elite:Dangerous ausmacht, der gefährlichste, aber auch der Interessanteste. Hier kannst Du auf Kommandanten deiner jeweiligen Plattform (PC, XBox, PS4) treffen. Crossplay wird nicht unterstützt.

Gefährlich wird es dadurch, das eben jene andere Spieler auch ohne Vorwarnung das Feuer eröffnen können.


Private-Gruppe-Sitzung

In einer Private-Gruppe-Sitzung triffst Du nur auf Kommandanten, die vom Betreiber der Gruppe eingeladen wurden.

Die Private Gruppe wird gern von PvE-Spielern genutzt, um eben dem plötzlichen Abschuss durch andere Kommandanten zu entgehen. Zum Beispiel:

  • EDDE-Gruppe (Gruppe des elitedangerous.de-Forums; eine der größten deutschen Communities)
  • Moebius-Gruppe (größte und bekannteste englischsprachige PvE-Gruppe)

Einzelspieler

Beim Einzelspiel triffst Du nicht direkt auf andere Kommandanten, befindest Dich aber in derselben Galaxie.

Der klassische Einzelspieler-Modus wurde es nachträglich von Frontier Development nachgereicht. Es ist nicht möglich Elite:Dangerous offline dadurch zu spielen, man ist lediglich in einer eigenen Instanz der Simulation.

Wird häufig genutzt wenn z.B. alle Landeplätze an Außenposten zu lange belegt sind und man nicht warten möchte.


Arena

Rasanter Arena-Kampf. Beweise, dass Du der erste Pilot bist, indem Du Deine Gegner im Close Quarters Combat besiegst.

Das von Frontier angebotene Player vs. Player-Konzept wird leider nur sehr spärlich angenommen. Das liegt wohl darin begründet, das man nur in den Jägern, sowie Sidewinder bzw. Eagle gegeneinander antreten kann. Der Close Quarter Combat bietet einen eigenen Elite-Rang sowie bei erreichen eben dieses Ranges ein eigenes System welches freigeschaltet wird.


Training

Eine Sammlung von Simluationen, die Dir eine Einführung in die Grundlegende Steuerung von Elite Dangerous und Ressourchen zum erlernen weiterer Konzepte bietet.

Das Pilotentraining, gerade für Anfänger und zum testen einer neuen Steuerung ideal. Starten, Landen, der erste Hyperraumsprung sowie die ersten Gefechte können so ohne Konsequenzen geübt werden. Dringend zu empfehlen für alle Neulinge bis man sich die Steuerung etwas eingeprägt hat.


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
basic/mode.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/06 08:54 von nemwar