Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


story:galnet:3303:12

Dezember 3303

01. Dezember 3303

Community-Ziel: Appell der Rogue Runners

Die Rogue Runners, eine unabhängige Gruppierung mit Basis im System Run, kündigten an, Leif Enterprise, eine Asteroidenbasis in ihrem Heimatsystem, wieder instand setzen und erweitern zu wollen. An Bord der renovierten Basis hofft man, ein Fertigungszentrum für hochmoderne Schiffe und Module einrichten zu können.

Autumn Leif, der Gründer von Rogue Runners Co., gab folgende Stellungnahme heraus: „Wir haben immer hart dafür gearbeitet, unseren Kunden möglichst jeden Wunsch erfüllen zu können. Da die Nachfrage sowohl nach Schiffen als auch nach Einzelkomponenten stetig steigt, benötigen wir diese Basis, um auch weiterhin ausreichende Produktionskapazitäten zu haben. Wir hoffen, dass wir die Station durch die Verstärkung der Suprastruktur mit Meta-Legierungen immun gegen die schädlichen Effekte der Thargoiden-Sensoren machen können.“

Um ihre Pläne zügig umsetzen zu können, veröffentlichte die Organisation einen Beschaffungsauftrag für Meta-Legierungen, Platin und Baufabrikatoren. Piloten, die die gewünschten Waren an die Station Smithport im System Run liefern, können mit einer Belohnung rechnen. Um für die Sicherheit der Zulieferer zu sorgen, setzten die Rogue Runners zudem Prämien auf alle von ihnen steckbrieflich gesuchten Schiffe aus.

Die Kampagne beginnt am 30. November 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.

Galaktische News: Fünfte Aegis-Kampagne kommt zum Abschluss

Ein Aegis-Sprecher bestätigte, dass die Kampagne im System Electra zum Abschluss gekommen ist. Ziel der Initiative war die Dezimierung der vor Ort operierenden Thargoiden-Schiffe und die Beschaffung von Thargoiden-Materialien für das aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprogramm von Aegis.

Der Sprecher sagte, die Operation sei „mehr als zufriedenstellend verlaufen“ und fuhr fort: „Die neuen Materialien werden der Entwicklung einer größeren Version der AX Dumbfire-Rakete dienen, die der galaktischen Gemeinschaft bald zur Verfügung stehen soll. Unser Dank gilt allen Unterstützern unserer Initiative.“

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Cavaleiri im System Electra entgegennehmen.


02. Dezember 3303

Galaktische News: Neue Aegis-Initiative

Aegis gab bekannt, seine Forschungsabteilung erheblich ausbauen zu wollen. Geplant sind über 20 neue Labore an Bord von Sternenhäfen in der gesamten Galaxie.

Professor Alba Tesreau, leitende wissenschaftliche Beraterin von Aegis, sagte in einer Stellungnahme im Imperial Herald: „Wir müssen alles dafür tun, unser Wissen um die Thargoiden ständig zu erweitern. Darum sind diese neuen Forschungszentren von unschätzbarem Wert. Alles, was wir über die Geschichte, die Biologie und die Psychologie der Thargoiden in Erfahrung bringen können, könnte von Nutzen sein.“

„Wenn wir lernen, die Thargoiden zu verstehen – wirklich zu verstehen – vielleicht können wir dann einen Waffenstillstand aushandeln. Ich habe die Hoffnung auf Frieden noch nicht aufgegeben.“

„Während der vergangenen Monate haben wir alles daran gesetzt, die klügsten Köpfe der Galaxie von einer Zusammenarbeit mit uns zu überzeugen. Nun wird es Zeit, diesen Wissenschaftlern die Chance zu geben, an die Arbeit zu gehen.“

Folgende Sternenhäfen sind Teil der neuen Initiative:

  • Arc's Faith im System HR 1183
  • Armstrong Enterprise im System Bhal
  • Artemis Lodge im System Celaeno
  • Asami Orbital, Plejaden-Sektor JC-V D2-62
  • Bao LANDEN im System HIP 17497
  • Beaufoy Vision im System Nauni
  • Bennington's Rest im System 42 N Persei
  • Borrego's Vision, Plejaden-Sektor IH-V C2-7
  • Cavalieri im System Electra
  • Cleaver Prospect, Plejaden-Sektor HR-W d1-57
  • Copernicus Observatory im System Asterope
  • Cyllene Orbital im System Atlas
  • Exodus Point, Hyade-Sektor AB-W B2-2
  • Gaiman Dock im System 49 Arietis
  • Hudson Observatory im System HIP 17694
  • Kamov Survey im System HIP 17892
  • Kipling Orbital, Plejaden-Sektor KC-V C2-11
  • Liman Legacy im System HIP 16753
  • Malthus Terminal, Plejaden-Sektor HR-W D1-41
  • Obsidian Orbital im System Maia
  • Reed's Rest im System Merope
  • Rix Depot, Plejaden-Sektor IH-V C2-5
  • The Oracle, Plejaden-Sektor IR-W D1-55
  • Titan's Daughter im System Taygeta
  • Weyn Dock im System 64 Arietis

06. Dezember 3303

Galaktische News: Sternenhafen-Status-Update

In diesem Bericht fassen wir die aktuellsten Daten zu allen Sternenhäfen zusammen, die momentan aufgrund von Thargoidensensoren verursachten Interferenzen unter technischen Problemen leiden. Folgenden Sternenhäfen sind momentan geschlossen:

  • Jeury Port, Regi
  • Jones City, Akba Atacab
  • Filippenko Dock, Ngulungbara

Die folgenden Sternenhäfen stehen derzeit an der Schwelle zur Schließung:

  • Braun Orbital, Tengye
  • Kuttner's Pride, Barnard's Star

08. Dezember 3303

Galaktische News: Vielversprechender Start von Aegis-Initiative

Berichte aus dem System Taygeta deuten darauf hin, dass das neue Aegis-Forschungsprogramm offenbar bereits Früchte trägt.

Professor Boden Tench, Forschungsleiter von Titan's Daughter, äußerte sich Universal Scientist gegenüber wie folgt: „Im Moment konzentrieren wir uns auf die Sonden und Sensoren der Thargoiden, und wir haben bereits viel darüber gelernt, wie die Thargoiden Informationen übertragen und speichern.“

„Wir haben uns darüber hinaus mit den Sternenkarten beschäftigt, die man im Inneren der Thargoidenstrukturen fand. Noch ist unklar, welchem Zweck sie genau dienten, aber unsere Untersuchungen förderten faszinierende Details darüber zutage, wie die Thargoiden geografische Daten kategorisieren. Tatsächlich könnte ihr Konzept von Territorium sich drastisch vom unsrigen unterscheiden.“

Galaktische News: Appell der Rogue Runners endet

Die Rogue Runners gaben bekannt, dass ihre Kampagne zur Renovierung einer Asteroidenbasis in Run die uneingeschränkte Unterstützung der galaktischen Gemeinschaft gefunden hat. In der Folge wurden große Mengen der benötigten Materialien an die Operationsbasis an Bord von Smithport geliefert. Die Initiative wurde auch von etlichen Kampfpiloten unterstützt, die für die Sicherheit der Zulieferer sorgten.

Nach Abschluss der Kampagne gab Autumn Leif, der Gründer von Rogue Runners Co., folgende Stellungnahme ab: „Ich möchte der galaktischen Gemeinschaft für ihre Unterstützung dieser Initiative danken. Wir haben nun alle nötigen Materialien, um Leif Enterprise überholen und erweitern zu können. Bald wird Ihnen dort eine umfangreiche Auswahl an Schiffen und Modulen zur Verfügung stehen. Ohne die Hilfe von Rogue Security und den großartigen Einsatz der unabhängigen Kampfpiloten der Galaxie hätten wir unser Ziel sicher nicht so mühelos erreicht.“

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Smithport im System Run entgegennehmen.

Community-Ziel: Der Exodus nach Colonia

Trotz wiederholter Beteuerungen der örtlichen Behörden, die verzweifelt versuchen, die Thargoiden-Bedrohung herunterzuspielen, ist es offensichtlich, dass sich viele Bewohner der Kernsysteme mittlerweile nicht mehr sicher fühlen. Schlagender Beweis dafür ist nicht zuletzt die große Zahl von Bürgern, die nach Colonia geflüchtet sind, um dem Zorn der Thargoiden zu entgehen.

In Reaktion auf diese Entwicklung veröffentlichte der Colonia Council folgende Stellungnahme: „Colonia war schon immer ein Zufluchtsort und wir werden keinem Schutzsuchenden die Einreise verweigern. Aber wenn wir unseren Neubürgern ein Dach über dem Kopf und ausreichend Jobs bieten wollen, müssen wir bauen. Um unsere neuen Nachbarn zu unterstützen, planen wir daher den Bau mehrerer neuer Außenposten im System Colonia.“

„Aufgrund der Dringlichkeit der Angelegenheit können wir nicht allein auf unsere üblichen Vertragspartner bauen und müssen die galaktische Gemeinschaft erneut um ihre Unterstützung bitten. Wir haben einen Beschaffungsauftrag für diverse Baumaterialien veröffentlicht. Piloten, die die benötigten Waren an die Station Pilkington Orbital im System Einheriar liefern, erwarten hohe Prämien.“

„Zudem möchten wir alle Kampfpiloten bitten, diese Kampagne zu unterstützen, indem sie für die Sicherheit unserer Zulieferer auf dem Weg nach Pilkington Orbital sorgen.“

Die Kampagne beginnt am 12. Dezember 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.

Community-Ziel: Kampagne der Diamond Frogs

Die Diamond Frogs, eine Söldnergruppe mit Sitz am gesetzlosen äußersten Rand des Sektors Capricorni, gab Pläne zur Errichtung einer neuen Anlage im System 63 G Capricorni bekannt.

Die aktuelle Operationsbasis der Fraktion ist mittlerweile praktisch unbewohnbar, da die Energieversorgungs- und Kühlungssysteme dort an die Grenzen ihrer Kapazität stoßen.

Im Zuge ihrer Initiative hat die Fraktion einen Beschaffungsauftrag für Wein, Bier, Spirituosen, Kaffee, Tabak, Computerteile, Stromerzeuger und Supraleiter veröffentlicht. Piloten, die die gewünschten Waren an die Station Skvortsov Orbital im System 63 G Capricorni liefern, können mit einer angemessenen Belohnung rechnen.

Die Kampagne beginnt am 7. Dezember 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.


14. Dezember 3303

Galaktische News: Colonia-Kampagne kommt zum Abschluss

Ein Sprecher des Colonia Council gab bekannt, dass der Appell zur Beschaffung von Baumaterialien zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist. Etliche Piloten unterstützten die Kampagne, indem sie Materialien an die Station Skvortsov Orbital lieferten oder Agitatoren im System 63 G. Capricorni eliminierten. Das Baumaterial soll der Errichtung mehrerer neuer Außenposten dienen, um so dem gewaltigen Zustrom von Immigranten Herr zu werden.

Nach Abschluss der Kampagne veröffentlichte der Colonia Council folgende Stellungnahme: „Colonia konnte sich schon immer auf die Unterstützung der galaktischen Gemeinschaft verlassen und der Erfolg unserer jüngsten Initiative beweist, dass sich daran nichts geändert hat. Wir können jetzt damit beginnen, Unterkünfte und Beschäftigungsmöglichkeiten für unsere neuen Freunden und Nachbarn zu schaffen.“

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Skvortsov Orbital im System 63 G. Capricorni entgegennehmen.

Galaktische News: Sternenhafen-Status-Update

In diesem Bericht fassen wir die aktuellsten Daten zu allen Sternenhäfen zusammen, die momentan aufgrund von Thargoidensensoren verursachten Interferenzen unter technischen Problemen leiden. Folgenden Sternenhäfen sind momentan geschlossen:

  • Jeury Port, Regi
  • Jones City, Akba Atacab
  • Filippenko Dock, Ngulungbara

Die folgenden Sternenhäfen stehen derzeit an der Schwelle zur Schließung:

  • Braun Orbital, Tengye
  • Kuttner's Pride, Barnard's Star

Galaktische News: Galaktische Anführer verurteilen INRA

Nach der Entdeckung weiterer INRA-Außenposten prangerten Imperator Arissa Lavigny-Duval und der Premierminister der Allianz Edmund Mahon die nun inexistente INRA in Stellungnahmen an.

Imperator Arissa Lavigny-Duval äußerte sich im imperialen Palast auf Capitol wie folgt: „Was die Aufzeichnungen der INRA unterstreichen, ist, dass man selbst angesichts größter Bedrohung seine Prinzipien nicht über Bord werfen sollte. Offensichtlich hat die INRA beim Streben nach dem Sieg ethische Grenzen überschritten. Das Verteidigen der Zivilisation darf nicht auf Kosten der Menschlichkeit geschehen.“

Der Premierminister der Allianz, Edmund Mahon, meldete sich so zu Wort: „Die INRA-Aufzeichnungen waren in der Tat verstörend, für mich persönlich war der Fall von John Jameson am schlimmsten. Ein Mann, der nachweislich einen großen Beitrag bei der Verteidigung der Zivilisation gegen die Thargoiden geleistet hat, wird von der INRA hinters Licht geführt, manipuliert und schließlich ermordet.“

„Die Sorgen, dass Aegis sich ähnlich verhalten könnte, sind mir bewusst. Aber Aegis hat sich glücklicherweise einem Verhaltenskodex verschrieben, der strikter nicht sein könnte. Wir machen dieselben Fehler nicht noch einmal.“

In der Zwischenzeit lassen die Nachfahren derer, die von Aktivitäten der INRA betroffen waren, rechtliche Schritte prüfen. Rechtsexperten haben angemerkt, dass solche Bestrebungen angesichts der verstrichenen Zeit höchstwahrscheinlich keine Ergebnisse zeitigen werden.


15. Dezember 3303

Galaktische News: Kampagne der Diamond Frogs kommt zum Abschluss

Die Diamond Frogs gaben bekannt, dass ihre Pläne zum Bau einer neuen Anlage im System 63 G Capricorni in der galaktischen Gemeinschaft auf großen Zuspruch gestoßen sind und in der Folge riesige Mengen der benötigten Waren an die Operationsbasis der Fraktion an Bord von Skvortsov Orbital geliefert wurden.

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Skvortsov Orbital im System 63 G Capricorni entgegennehmen.

Galaktische News: Sternenhäfen von Thargoiden angegriffen

Jüngste Berichte deuten darauf hin, dass in den Plejaden mehrere Sternenhäfen von Thargoiden angegriffen wurden. Dabei kam es zu erheblichen Sachschäden und Hunderte, vielleicht auch Tausende, verloren ihr Leben.

Die Behörden bestätigten derweil, dass es sich bei den betroffenen Sternenhäfen um Titan's Daughter im System Taygeta, Liman Legacy in HIP 16753 und um die Station Oracle im Plejaden-Sektor IR-W D1-55 handelt.

Offenbar wurden die Attacken von einer bisher noch nicht gesichteten Thargoiden-Interruptoren-Schiffsklasse namens Medusa verübt. Die Aufnahmen der Sternenhafen-Sicherheitskräfte legen nahe, dass die Thargoiden-Schiffe mithilfe ihres Abschalt-Feldneutralisators die Verteidigungssysteme der Station lahmlegten, bevor sie den Hauptreaktor angriffen. Ein Augenzeuge sagte: „Es sah beinahe so aus, als wollten sie uns nur verstümmeln, statt uns zu vernichten.“

Die Behörden der betroffenen Systeme reagierten auf die Notsituation mit Appellen zur Lieferung von Lebensmitteln, Wasser, allgemeinen Medikamenten und Naturfasern. Zudem bat man alle unabhängigen Piloten, die Rettungsoperationen zu unterstützen und Zivilisten von den beschädigten Sternenhäfen zu evakuieren.

Imperator Arissa Lavigny-Duval kommentierte diese Entwicklung wie folgt: „Wir sind in Gedanken bei allen Opfern dieser Attacken. Obwohl ich darauf vertraue, dass die örtlichen Behörden dazu in der Lage sind, die Situation in den Griff zu bekommen, ist das Imperium jederzeit bereit, helfend einzugreifen.“

Community-Ziel: Panum Pisciumque

Angeli Imperial Enterprises gab im Zuge einer aktuellen Abbau-Operation in den Plejaden Pläne zum Bau eines Landwirtschaftsschiffes der Dionysus-Klasse bekannt. Das riesige Sternenschiff soll um eine Wasserwelt im Plejaden-Sektor GW-W c1-15 kreisen.

Um ihre Pläne schnellstmöglich umsetzen zu können, hat die Fraktion Angeli Imperial Enterprises einen Beschaffungsauftrag für Maritimausstattung, Mikrocontroller, Erntemaschinen und Coltan herausgegeben. Piloten, die die gewünschten Waren an die Station Potagos Port im System Wangal liefern, dürfen mit einer angemessenen Belohnung rechnen.

Die Kampagne beginnt am 14. Dezember 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.

Community-Ziel: Operation Wirbelnder Derwisch

Die GalCop Colonial Defence Commission gab Pläne zum Bau eines neuen Coriolis-Sternenhafens im System Ogma bekannt. Die Kampagne, der man den Titel „Operation Wirbelnder Derwisch“ gegeben hat, soll der weiteren Expansion in die Colonia-Region dienen.

Lou Brady, ein Sprecher der Organisation, gab folgendes Statement ab: „An Bord des neuen Sternenhafens werden wir mehr Menschen unterbringen, hochwertige Hightech-Produkte herstellen und Dienstleistungen für noch größere Schiffe anbieten können, und so über eine ideale Ausgangsbasis für alle weiteren Aktivitäten in Colonia verfügen.“

Die GalCop Colonial Defence Commission veröffentlichte im Zuge ihrer Kampagne einen Beschaffungsauftrag für Atmosphärenprozessoren, CMM-Komposite, Indium, Tantal und Thermal-Kühleinheiten. Piloten, die diese Waren an die Station Dervish Platform im System Ogma liefern, können mit einer angemessenen Belohnung rechnen.

Die Kampagne beginnt am 14. Dezember 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.


16. Dezember 3303

Galaktische News: Colonia Campaign Concludes

Der Stadtrat von Colonia hat bekannt gegeben, dass sein Aufruf für Baumaterialien erfolgreich abgeschlossen wurde. Zahlreiche Piloten trugen zur Kampagne bei, indem sie Materialien an Pilkington Orbital lieferten und Agitatoren im Einheriar-System eliminierten. Die Materialien werden für den Bau neuer Außenposten in der Region Colonia verwendet, um den jüngsten Zuzug von Einwanderern zu unterstützen.

Als die Kampagne zu Ende ging, gab der Colonia-Rat folgende Erklärung ab: „Colonia hat immer die Unterstützung der galaktischen Gemeinschaft genossen, und der Erfolg dieser Initiative beweist, dass diese Unterstützung nicht nachgelassen hat. Wir werden uns jetzt daran machen, für unsere neuen Freunde und Nachbarn Häuser und Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen. “

Piloten, die zu der Initiative beigetragen haben, können nun ihre Belohnungen von Pilkington Orbital im Einheriar-System sammeln.


17. Dezember 3303

Galaktische News: Lakon kündigt neues Schiff an

In Reaktion auf die jüngsten Thargoiden-Angriffe im Plejaden-Nebel hat die Allianz Lakon Spaceways mit dem Bau eines neuen Schiffes beauftragt. Beim Type-10 Defender handelt es sich um eine umfassend modernisierte Version des Type-9 Heavy.

Lakon gab folgende Stellungnahme heraus: „Der Type-10 verfügt über eine höhere Geschwindigkeit, eine bessere Beschleunigung und eine höhere Manövrierfähigkeit als der Type-9. Zudem bietet das neue Schiff eine optimierte Aufhängungskonfiguration. Wir gehen davon aus, dass es sich vor allem in Kampfsituationen hervorragend bewähren wird.“

Die Entwicklung des Schiffs ist von Bedeutung, da sie die erste offen militärische Antwort der Allianz auf die wachsende Bedrohung durch die Thargoiden darstellt.

Lakon versprach, die Produktion mit unerbittlicher Härte voranzutreiben. Geplant ist, den Type-10 bereits ab nächster Woche im Handel anzubieten.


21. Dezember 3303

Galaktische News: Behörden mahnen Bevölkerung zur Besonnenheit

Nach den niederschmetternden Berichten über Thargoiden-Angriffe auf drei Sternenhäfen im Plejaden-Nebel veröffentlichten die Behörden des Systems Taygeta, Heimat einer der betroffenen Stationen, folgende Stellungnahme: „Unsere Prioritäten sind nach wie vor die Evakuierung von Zivilisten und die Beschaffung aller Materialien, die wir zur Stabilisierung des Sternenhafens benötigen. Wir bitten alle Piloten um die Anlieferung von Lebensmitteln, Wasser, allgemeinen Medikamenten und Naturfasern an die Station Titan’s Daughter und andere betroffene Sternenhäfen.“

„Das Wichtigste ist jetzt, eine Panik zu verhindern. Die Situation ist zwar kritisch, aber beherrschbar.“

Noch ist unklar, warum die genannten Stationen von den Thargoiden ins Visier genommen wurden, aber Aegis arbeitet bereits mit Hochdruck an der Klärung dieser Frage.


22. Dezember 3303

Galaktische News: Sternenhafen-Kampagne kommt zu erfolgreichem Abschluss

Ein Sprecher der Fraktion GalCop Colonial Defence Commission gab bekannt, dass der Appell zur Beschaffung von Baumaterialien in der galaktischen Gemeinschaft auf große Resonanz gestoßen ist und in der Folge gewaltige Mengen der gewünschten Waren an die Operationsbasis an Bord von Dervish Platform geliefert wurden. Die Materialien sollen dem Bau eines neuen Coriolis-Sternenhafens im System Ogmar dienen.

Die Fraktion GalCop Colonial Defence Commission sprach allen Unterstützern der Kampagne ihren Dank aus.

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Dervish Platform im System Ogmar entgegennehmen.

Galaktische News: Kampagne von Angeli Imperial Enterprises kommt zum Abschluss

Ein Sprecher der Fraktion Angeli Imperial Enterprises gab bekannt, dass der Appell zur Beschaffung von Baumaterialien in der galaktischen Gemeinschaft auf große Resonanz gestoßen ist und in der Folge gewaltige Mengen der gewünschten Waren an die Operationsbasis an Bord von Potagos Port geliefert wurden. Die Materialien sollen dem Bau eines Landwirtschaftsschiffes der Dionysus-Klasse dienen.

Die Fraktion Angeli Imperial Enterprises sprach allen Unterstützern der Kampagne ihren Dank aus.

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Potagos Port im System Wangal entgegennehmen.

Galaktische News: Type-10 Defender ab sofort verfügbar

Lakon Spaceways gab bekannt, dass ihr neues Schiffsmodell, der Type-10 Defender, ab sofort im Handel erhältlich ist.

Er verfügt über eine höhere Geschwindigkeit, eine bessere Beschleunigung und eine höhere Manövrierfähigkeit als der Type-9, auf dessen Grundlage er entwickelt wurde. Zudem bietet das neue Schiff eine optimierte Aufhängungskonfiguration.

Der Type-10 wurde vor allem in Reaktion auf die jüngsten Attacken der Thargoiden im Plejaden-Nebel entwickelt. Lakon ist optimistisch, dass das neue Modell sich vor allem in Kampfsituationen hervorragend bewähren wird.

Community-Ziel: Kampagne von Core Dynamics

Core Dynamics, einer der größten Schiffsbauer der Galaxie, gab in Reaktion auf die wachsende Bedrohung durch die Thargoiden Pläne zur Ausweitung seiner Produktion bekannt.

Ein Sprecher von Core Dynamics veröffentlichte folgende Stellungnahme:

„Die Zahl der Schiffe, die wir durch Thargoiden-Angriffe verlieren, steigt rasant an, uns bleibt also nichts anderes übrig, als unsere Produktion der steigenden Nachfrage anzupassen. Dies ist ohne die Unterstützung der galaktischen Gemeinschaft aber nicht machbar.“

Die Fraktion Guaras Blue Creative Partners hat die Leitung der Initiative übernommen und Piloten um die Anlieferung von Titan, Energiekonvertern und Supraleitern an die Station Klimuk Ring im System Guaras gebeten. Die Organisation gab zudem einen Eliminierungsauftrag für alle steckbrieflich gesuchten Schiffe in der Region heraus, um so für die Sicherheit der Zulieferer mit dem Ziel Klimuk Ring zu sorgen

Nach dem offiziellen Ende der Kampagne am 28. Dezember 3303 winkt den Teilnehmern ein Preisnachlass in Höhe von 20 % auf Federal Dropships, Federal Gunships und Federal Assault Ships. Zusätzlich werden die Rang-Anforderungen für diese Schiffsmodelle zeitweise gelockert. Die Kampagne beginnt am 21. Dezember 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.


23. Dezember 3303

Galaktische News: Weitere Sternenhäfen attackiert

Mehrere Medienanstalten bestätigten, dass drei weitere Sternenhäfen von den Thargoiden angegriffen wurden. Betroffen sind offenbar die Stationen Hudson Observatory in HIP 17694, Cavalieri in Electra und Bao Landing in HIP 17497. Die Angriffe verursachten erhebliche Sachschäden und kosteten hunderte Menschen das Leben.

Wie bei den Angriffen der letzten Woche kamen auch diesmal Medusa-Interruptoren zum Einsatz, eine besonders zerstörerische Schiffsklasse der Thargoiden.

Die Behörden der betroffenen Systeme riefen alle unabhängigen Piloten auf, die Rettungsoperationen zu unterstützen und Zivilisten von den beschädigten Sternenhäfen zu evakuieren. Zudem bat man um die Anlieferung von Lebensmitteln, Wasser, allgemeinen Medikamenten und Naturfasern.

Galaktische News: Weitere Sternenhäfen attackiert

Mehrere Medienanstalten bestätigten, dass drei weitere Sternenhäfen von den Thargoiden angegriffen wurden. Betroffen sind offenbar die Stationen Hudson Observatory in HIP 17694, Cavalieri in Electra und Bao Landing in HIP 17497. Die Angriffe verursachten erhebliche Sachschäden und kosteten hunderte Menschen das Leben.

Wie bei den Angriffen der letzten Woche kamen auch diesmal Medusa-Interruptoren zum Einsatz, eine besonders zerstörerische Schiffsklasse der Thargoiden.

Die Behörden der betroffenen Systeme riefen alle unabhängigen Piloten auf, die Rettungsoperationen zu unterstützen und Zivilisten von den beschädigten Sternenhäfen zu evakuieren. Zudem bat man um die Anlieferung von Lebensmitteln, Wasser, allgemeinen Medikamenten und Naturfasern.


29. Dezember 3303

Community-Ziel: Versorgungskorridore der Allianz schützen

Die Allianz berichtet über eine steigende Anzahl von Piratenangriffen auf Schiffe, die sich auf dem Weg zu ihren Außenposten im California-Nebel befinden. Die Attacken erfolgten mit solcher Regelmäßigkeit und Heftigkeit, dass die betroffenen Stationen mittlerweile in Gefahr sind, von jeder Versorgung abgeschnitten zu werden.

Ein Sprecher der Allianz sagte: „In den Systemen entlang der Route zum California-Nebel treiben mittlerweile zahllose Schiffswracks der Allianz dahin. Solange die Piraten noch eine aktive Bedrohung darstellen, ist es uns jedoch nicht möglich, die Rettungskapseln aus diesen Schiffen zu bergen. Daher haben wir eine zweiteilige Kampagne in die Wege geleitet, um einerseits die Anzahl der Piraten zu dezimieren und andererseits Rettungskapseln zu bergen. Wir hoffen auf die Unterstützung der unabhängigen Kampfpiloten der Galaxie.“

Die Operation wird von der Fraktion Turner Research Group finanziert, die allen Piloten, die besetzte Rettungskapseln an Bord von Darwin Research Facility im System California Sector BV-Y c7 bringen, angemessene Belohnungen zusagte. Auch Piloten, die Kopfgeldbescheinigungen dort einreichen, winken großzügige Belohnungen.

Die Kampagne beginnt am 28. Dezember 3303 und wird eine Woche andauern. Sollte das Ziel früher erreicht werden als geplant, endet diese mit sofortiger Wirkung.

Galaktische News: Kampagne von Core Dynamics kommt zum Abschluss

Core Dynamics gab bekannt, dass ihre Initiative in der galaktischen Gemeinschaft auf überwältigenden Zuspruch gestoßen ist. Hunderte Piloten unterstützten die Kampagne, indem sie Konstruktionsmaterialien an die Station Klimuk Ring lieferten und Agitatoren im System Guaras eliminierten. Die Materialien sollen der Fertigung einer neuen Charge von Raumschiffen dienen, mit der Core Dynamics die zahlreichen Verluste durch Thargoiden-Angriffe wettzumachen hofft.

Ein Sprecher von Core Dynamics veröffentlichte folgende Stellungnahme: „Wir sind der galaktischen Gemeinschaft unendlich dankbar für ihre Unterstützung. Wir haben bereits mit der Beschleunigung unseres Produktionsplans begonnen und die nächsten Schiffe werden wohl schon in Kürze vom Band laufen.“

Piloten, die an dieser Initiative teilgenommen haben, können ihre Belohnungen ab sofort an Bord von Klimuk Ring im System Guaras entgegennehmen.


30. Dezember 3303

Galaktische News: Strom der Zuwanderer nach Colonia reißt nicht ab

Obwohl die Thargoiden-Angriffe nach wie vor auf den Plejaden-Nebel beschränkt bleiben, fürchten offenbar viele Menschen, dass die Kernwelten als Nächstes ins Visier der Aliens geraten könnten. Belege für diese Stimmungslage ist die steigende Anzahl von Bürgern, die sich auf den Weg nach Colonia machen.

Der Colonia Council, das Führungsgremium der Region, bestätigte, dass die Zahl der Flüchtlinge in den vergangenen Wochen sprunghaft angestiegen ist, eine Entwicklung, die sich nach den jüngsten Thargoiden-Angriffen auf Sternenhäfen noch weiter beschleunigte.

Magen Wolfe, eine Sprecherin des Council, sagte: „Alle, die in Colonia Zuflucht suchen, sind willkommen. Die Wahrheit ist aber, dass ein Angriff der Thargoiden auf Colonia nicht weniger wahrscheinlich ist als ein Angriff auf die Kernwelten. Wir bieten unsere Unterstützung an, aber auch diese Region kann nur eine begrenzte Zahl von Menschen aufnehmen.“

Bereits zu Beginn des Monats gab es eine Kampagne zum Bau weiterer Außenposten in Colonia. Die immer weiter steigende Flut an Immigranten wird jedoch zusätzliche Baumaßnahmen nötig machen, um die rapide wachsende Bevölkerung der Region zu beherbergen und zu versorgen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
story/galnet/3303/12.txt · Zuletzt geändert: 2018/08/06 11:57 von nemwar