Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


story:holdstock-report:1-6

Mastopolos

In dieser Zeit begann ein anderer Konzern aufzusteigen. Mastopolos hatte sich als einer der großen Player schon beweisen können, indem er die Allianz in jüngerer Zeit mit dem Empire in Verbindung bringen konnte. Er ist mit der aktuell mit der imperialen Basis von Zemina Torval verbunden.

Die Familie Mastopolos stammt ursprünglich aus Achenar und mehrere Familienmitglieder erreichten einflussreiche Senatorenpositionen in dem System. Doch im Jahr 2951 versuchte Giya Mastopolos, eine Rohstoffkrise im Imperium zu lösen, indem er eine Expeditionsflotte ins System Zeaex schickte, um Erronsa und Francis Ashfield in ihrem Konflikt um Abbaurechte gegen Grambourne Cambridge von der Föderation beizustehen.

Nach dem Tod ihres Ehemannes übernahm Gabriella Mastopolos die Kontrolle über den Konzern und führte ihn zu neuem Wohlstand. Der leichtfertige Lebenswandel des Herzogs war bald vergessen, als der Konzern die Grenzen der imperialen Hochburgen verließ und sich um neue Verträge mit Systemen der Allianz bemühte und sogar Ausschreibungen in Alioth gewann.
Quelle: Touristenattraktion 0220
Im Jahr 2976 kam es im System Zeaex nach dem Tod von Francis Ashfield - angeblich durch die Hand föderaler Attentäter - zum zweiten großen Aufzug des Militärs unter der Herrschaft Oiban Hensard Duvals. Der Konflikt wurde jedoch abgewendet, als die Siedler auf Newtown einen persönlichen Appell an die Föderation und das Imperium sandten, welcher den Streit um Abbaurechte beilegte und einen unsicheren Waffenstillstand ermöglichte.
Quelle: Touristenattraktion 0142

Ashfields Tod wurde, wie oben schon einmal beschrieben, der Auslöser für den Konflikt zwischen dem Empire und der Föderation und ermöglichte den Aufstieg eines noch aggressiveren Imperators. Mastopolos blieb die führende imperiale Minengesellschaft und kam, während späterer Eskalation der Waffengänge um 3302 herum, mit Wreaken Mining in Kontakt.

Nach der Wahl von Grant Keller im Jahr 2976 kam es zu einem Wandel in der föderalen Politik. Unter Kellers Regierung stiegen die Investitionen der Konzerne und die Rolle, die sie in allen Bereichen der föderalen Gesellschaft spielten, dramatisch an. Dies war der Notwendigkeit geschuldet, die finanziellen Reserven der Regierung wieder aufzustocken, nachdem sie durch Millitärausgaben im vorherigen Jahrhundert völlig erschöpft worden waren.

Kellers Amtszeit endete 2984 und die föderale Politik kehrte wieder zu den vertrauten Methoden zurück. Ein von der Föderation unterstützter Coup im System Ackwada wurde 2986 von der Fünften Imperialen Flotte brutal unterdrückt.
Quelle: Touristenattraktion 0192

Kellers Wahl schien das Ende dieser speziellen Zeit imperialer/föderaler Aggression zu beenden, obwohl die Wahle eines mehr friedlich orientierten föderalen Präsidenten einher mit dem Aufstieg eines kriegsliebenden Imperators ging. Die nächsten zwei Jahrhunderte wurden dann auch genauso blutig, wie das letzte geendet hatte und so war die Bühne für weitere Manipulationen von hinter den Kulissen her bereitet. Mastopolos fuhr mit seinen Machenschaften und Manipulationen fort und wurde im folgenden Daten Log eines verstorbenen, anonymen Piloten als korrupt bezeichnet:

Corporate Data Log: Ernsthaft, ich habe die Sensation des Jahrhunderts mitgeteilt bekommen. Erinnert Ihr Euch, als 3252 der Duke Mastopolos in einem Unfall umkam? Na klar kennt Ihr das - eine Schwebe-Ballerina fiel auf ihn. Egal, das ist nicht wichtig. Worauf es ankommt: es war kein Unfall. Es war seine Frau, Gabriella Mastopolos, die für das ganze Ding verantwortlich ist. Das ist schon stark. Ein Skandal wie dieser könnte die gesamte Firma zum Absturz bringen. Bleibt dran…da ist jemand an der Tür…„
Quelle: unbekannt
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
story/holdstock-report/1-6.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/04 08:12 von nemwar